Mittwoch, 29. Oktober 2014

Dienstag, 28. Oktober 2014

Info zu den Trainingszeiten der E-Jugend

28.10.14 Dienstag            kein Training 
30.10.14 Donnerstag        kein Training 
 
04.11.14 Dienstag            17:15 Uhr Training in Opfenbach 
06.11.14 Donnerstag        17:15 Uhr  Trainng in Wohmbrechts
08.11.14 Samstag            11:00 Uhr + 12:15 Uhr letzter Spieltag in Heimenkirch
 
11.11.14 Dienstag           17:00 bis 18:30 Uhr Hallentraining in Maria-Thann
13.11.14 Donnerstag      17:00 bis 18:30 Uhr Hallentraining in Maria-Thann
 
16.11.14 Sonntag            12:00 Uhr Hallencup in Oberreute EII
22.11.14 Samstag           12:00 Uhr Hallencup in Heimenkirch EI
 
An die Opfenbacher:
Wer nicht bis nach Maria-Thann ins Training fahren will kann auch am Donnerstag um 17:00 Uhr bei der F-Jugend in Opfenbach mittrainieren.

Sonntag, 26. Oktober 2014

Tischtennis Herren verlieren in Amtzell

Mit einer 7 zu 9 Niederlage kehrte die Erste Opfenbacher Tischtennismannschaft aus Amtzell zurück. Nach starkem Beginn und einer 6 zu 3 Führung hoffte man schon auf einen Punktgewinn. Im „zweiten Durchgang“ konnte allerdings nur noch Alexander Kuhn punkten und somit ging der Punktgewinn kanpp an Amtzell. Die Punkte für Opfenbach holten in den Doppeln Lingg/Klauber Peter,  Kuhn/Klauber Sebastian,  und in den Einzeln punktete Alexander Kuhn zweimal und je einmal Bernd Deinhart; Peter Klauber und Sebastian Klauber.

Die Zweit spielte in Deuchelried 2 zu 9. Die Punkte holten für die Opfenbacher das Doppel Trautmann/Klauber und Sebastian Klauber im Einzel.


Die Erste Damenmannschaft punktete in Beuren klar mit 8 zu 0. Die Punkte holten die Doppel Fernholz/Farenski und Breyer/Schneider und in den Einzeln Traudl Breyer (2) Doris Schneider (2) und je einmal Karin Farenski und Inge Fernholz.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Pokalturnen wird zur Vereinsmeisterschaft


Mehrere Turnsportveranstaltungen am gleichen Wochenende führten dazu, dass die Opfenbacher Gerätturner die einzigen männlichen Starter beim diesjährigen Pokalturnen in der Dreifachturnhalle in Lindenberg waren. Somit wurde der Wettkampf eine Vereinsmeisterschaft mit offiziellem Touch. Die Jungs traten dabei in zwei Wettkampfklassen gegeneinander an. Bereits beim Einturnen wurden sie mit schwierigen Bedingungen konfrontiert. Am breiten Männerbarren, statt des gewohnten Jugendbarrens, war wesentlich mehr Stützkraft gefragt, was vor allem für die kleineren von Nachteil war. Ebenso am Sprung, musste ein 10cm höheres Gerät als im Training überwunden werden.


In der Wettkampfklasse Schüler A glänzte Johannes Rief an seinen Paradegeräten Sprung und Boden und wurde dank dieser Leistungen bester Opfenbacher Turner. Ähnliche Bodenqualitäten zeigte Kilian Straub, der sich nur durch zwei Patzer am Barren knapp seinem Cousin Lukas Straub geschlagen geben musste, der sich auf seine Konstanz verlassen konnte.


In der Wettkampfklasse Schüler B zeigte Jonas Wiedemann gewohnt gute Leistungen. Er kam mit den schwierigen Barrenverhältnissen am besten zurecht und sicherte sich den Pokal. Mit nur 0,3 Punkten Rückstand wurde er zweitbester Opfenbacher. Aus Trainersicht die erfreulichste Leistung konnte Jonathan Fricker abrufen, der in Lindenberg mit Abstand seinen besten Wettkampf turnte und damit Platz zwei belegte. Am meisten hatte unser kleinster, zugleich aber auch ehrgeizigster Turner, Simon Straub mit den Verhältnissen zu kämpfen. Er belegte mit nur 0,7 Punkten Rückstand einen hervorragenden dritten Platz.

Dienstag, 21. Oktober 2014

Sonntag, 12. Oktober 2014

Erste Tischtennismannschaft gewinnt gegen Leutkirch

Ein knappes 9 zu 7 holte die Erste Tischtennismannschaft gegen Leutkirch III. Insgesamt gab es 8 Fünfsätze von den jeweils 4 an Opfenbach und 4 an Leutkirch gingen. Die Entscheidung brachte das Schlussdoppel das Klauber/Lingg klar für sich entscheiden konnten. Für Opfenbach punkteten in den Doppeln  Klauber/Lingg (2); Deinhard/Breyer (1) und in den Einzeln Christian Breyer (2); Alexander Kuhn (2); Wolfang Lingg (1) und Peter Klauber (1).

Die Zweite Herrenmannschaft hatte im dritten Spiel als Aufsteiger in die Kreisliga B keine Chance und verlor mit 9 zu 1. Den Ehrenpunkt machte Lukas Hillenbrand.


Die erste Damenmannschaft, in der Aufstellung Alexandra Lingg, Traudl Breyer, Karin Spiegel und Inge Fernholz  gewann klar mit 8 zu 0 gegen Kau und die zweite Damenmannschaft, mit Karin Farenski, Julia Epple, Selina Trojan und Laura Fricker, die heuer erstmals im Spielbetrieb teilnimmt, gewann 8 zu 3 gegen Aulendorf III.

Spielbericht der Fußball D-Jugend

SGM Opfenbach/Wohmbrechts - SV Kressbronn II 2:2
 
Am 4. Spieltag trafen wir auf die Gäste aus Kressbronn.
Nach anfänglichem abtasten, übernahmen wir langsam das Spiel.
Dabei waren wir mit unseren Angriffen stets gefährlich.
Nach einem schönen Gegenzug gingen wir dann verdient 1:0 in Führung.
Unsere Abwehr stand weiter sicher und die Gäste kamen kaum zum Abschluß.
Wir spielten aggresiv nach vorne und konnten kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhen.
Einziges Manko war die mangelde Chancenverwertung.
Und wieder einmal behauptete sich nach der Pause eine alte Fuballweisheit:
Wer vorne die Tore nicht macht.....
Unsere Mannschaft war weiter überlegen und erarbeitete sich viele weitere Möglichkeiten,
die aber schon teilweise fahlässig vergeben wurden.
So kam es, dass 8 Minuten vor Schluß die Gäste nach einem groben Abwehrfehler überraschend den Anschlußtreffer markierten.
Nun agierte unsere Mannschaft viel zu hektisch und nervös.
Dies nutzten die Kressbronner kurz vor dem Ende nach einem schnell ausgeführten Eckball und Konfusion in der Abwehr zum Ausgleich.
Das ist ärgerlich, weil man den Gegner fast über die gesamte Spielzeit beherrscht hat und dann leichtfertig einen sicher geglaubten Sieg verschenkte.
So ist Fußball!

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Sonntag, 5. Oktober 2014

Erneut "nur" Unentschieden für die B-Junioren der SG Westallgäu

Es wäre sogar die Tabellenführung in der Leistungsstaffel möglich gewesen, aber 
leider reichte es gegen die SGm Haslach-Amtzell zum zweiten Mail hintereinander
trotz spielerischer Überlegenheit nur zu einem Unentschieden! 

Bereits nach fünf Mintuten erzielte die bisher sieglose Heimmannschaft Haslach-
Amtzell nach einer Ecke mit einem wuchtigen Kopfball das 1:0. Die SGW erspielte 
sich danach eine deutlich Feldüberlegenheit und kam in der 14 Minute mit einem 
leicht abgefälschten Distanzschuss durch Philipp Michel zum verdienten Ausgleich. 
Als dann in der 25 Minute nach einer herrlichen Kombination über die Flügel Sascha 
Kieferle für Christian Rief auflegte, schien alles für die SGM wie geplant zu laufen.
Allerdings war die Freude über das klasse herausgespielte Tor schnell vorbei, weil 
quasi im Gegenzug der Ausgleich zum Halbzeitstand (2:2) folgte.

Die SGW kam hoch motiviert aus der Halbzeitpause und erzielte in der 48. Minute 
wiederum durch Christian Rief, der schön freigespielt wurde, das 3:2. Weitere Chancen 
wurden danach vergeben und so folgte nach einer Unachtsamkeit in der Defensive in 
der 62. Minute der überraschende Ausgleich zum 3:3. 
Die Spieler der SGW machten danach aber noch einmal ordentlich Druck und der kurz 
zuvor eingewechselte Julian Kränzle drückte den Ball zum 4:3 über die Linie. Zuvor hatte
der Torspieler der Gegner einen Schuss von Yilmaz Özcelik nicht festhalten können. 
Trotzdem klappte es wieder nicht mit den drei Punkten, da nur eine Minute später die
SG Haslach-Amtzell durch einen Distanzschuss unter die Latte das 4:4 erzielte.

Nächsten Sonntag (12.10.14) kommt es um 11 Uhr nun zum Spitzenspiel in Opfenbach
zwischen der SG Westallgäu (3.Platz) und dem SV Kressbronn (2.Platz). 

Erste Tischtennismannschaft verliert gegen Urlau


Lediglich zwei Punkt gab es in Urlau, dem Absteiger aus der Bezirksklasse zu holen. Bereits die Eingagsdoppel gingen mit 1 zu 2 an die Gastgeber. Lediglich Klauber P./Lingg punkteten für den TSV. In den Einzeln zeigte sich die doch bessere Klasse der Urlauer. Den einzigen Punkt für Opfenbach holte Peter Klauber. Das Spiel der „Zweiten Mannschaft“ fiel aus und wurde mit 9 zu 0 für Opfenbach gewertet, da Kißlegg II nicht antrat.

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Neuer Hallenbelegungsplan für den Herbst/Winter 2014/15

Die Vorstandschaft den Belebungsplan für die Halle, gültig ab Oktober 2014.

Spielbericht Fußball D-Jugend

SGM Opfenbach/Wohmbrechts gegen SGN Tannau/Neukirch
 
Am Samstag trafen wir auf die Gäste aus Tannau/Neukirch.
Wir begannen stark und erzielten schon zu Beginn durch einen schönen Freistoß das1:0.
Der Gegner erwies sich als kampfstark und war körperlich überlegen.
Wir hielten dagegen und erspielten uns weitere Chancen.
Mitte der ersten Halbzeit setzten wir uns Im Strafraum von Tannau durch und erzielten das 2:0.
Bis zur Pause waren wir auch die stärkere Mannschaft.
Nach der Pause verflalchte das Spiel und es gab einge Abspielfehler auf beiden Seiten.
Die Gäste versuchten den Anschluß zu schaffen, scheiterten aber an unserem hervorragenden Torwart Marcel Gohm!
Bei Kontersituationen hatten auch wir noch gute Möglichkeiten, aber vergaben diese relativ leichtfertig.
Am Schluß sicherten wir uns einen verdienten Sieg!