Mittwoch, 31. Dezember 2014

Vereinsmeisterschaften Tischtennis

Die alljährlichen Opfenbacher Vereinsmeisterschaften brachten folgende Vereinsmeister hervor:

Mixed: Karin Farenski / Bernd Deinhart

Doppel Damen: Inge Fernholz / Julia Epple

Doppel Herren:Peter Klauber / Christian Beyer

Einzel Damen:1. Karin Farenski  
                     2. Inge Fernholz   
                     3. Traudl Breyer 
 
Einzel Herren:   1. Peter Klauber
                       2. Bernd Deinhart 
                       3.  Sebastian Klauber

Sonntag, 14. Dezember 2014

Wichtiger Sieg der Tischtennis-Herren gegen Scheidegg

Einen wichtigen Sieg konnte die Erste der Opfenbacher Tischtennisler gegen die SG Scheidegg einfahren. Mit 8 zu 10 Punkten findet man sich nun mit drei Mannschaften im Mittelfeld der Tabelle. Die Punkte für Opfenbach holten: Die Doppel Breyer/Deinhard und Kuhn/Gromer und in den Einzeln Wolfgang Lingg (1); Bernd Deinhart (2); Peter Klauber (2); Christian Breyer (1) und Georg Gromer (1)

Sonntag, 7. Dezember 2014

Tischtennisberichte der beiden Damen- und Herrenmannschaften

Trotz einer wirklich guten Leistung blieb an Ende gegen Weiler II keine Punkte für die Opfenbacher übrig. Mit einer knappen 6 zu 9 Niederlage endete das letzte Heimspiel der Vorrunde. Für Opfenbach punkteten in den Doppeln Klauber S/Kuhn und Klauber P./Lingg und in den Einzeln jeweils mit einem Sieg: Wolfgang Lingg, Bernd Deinhart, Alexander Kuhn und Peter Klauber.

 

Äußerst knapp musste sich die Zweite gegen Leutkirch geschlagen geben. Eine unglückliche 7 zu 9 Niederlage stand am Ende zu Buche. Es punkteten für die Opfenbach: Das Doppel 

Die Punkte in den Einzeln holten: Sebastian Klauber (2); Huy Pham (2); Michael Schuster (1) Georg Gromer (1); Mit dieser Niederlage sind die Mannen um Georg Gromer knapp auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.

 

Damen I kamen gegen Deuchelried zu einem klaren 8 zu 1 Erfolg und überwintert auf dem zweiten Tabellenplatz. Es punkteten für Opfenbach: Die Doppel Lingg/Breyer und Fernholz/Farenski und in den Einzeln Alexandra Faimann 2 ;  Inge Fernholz 2; Karin Farenski 1; Traudl Breyer 1;

 

Damen II konnten im letzten Vorrundenspiel gegen Kißlegg eine 3 zu 8 Niederlage nicht verhindern. Die Punkte für Opfenbach holten: Im Doppel Fricker/Losert und die Einzelpunkteerzielten Selina Trojan und Rebecca Losert. Die Mannschaft „überwintert“ auf dem zweiten Tabellenplatz.

Sonntag, 23. November 2014

Tischtennis: Herren I gewinnt gegen Waldburg, Damen II gegen Beuren II


Mit einem 9 zu 4 im Gepäck kamen die Opfenbacher Tischtennisler  der ersten Herrenmannschaft am Samstag nach Hause. Nachdem im letzten Jahr alle vier Doppel verloren wurden, starten sowohl Kuhn/Breyer als auch Klauber/Lingg mit einem Sieg. Die weiteren Punkte zum Sieg steuerten Alexander Kuhn und Peter Klauber mit je zwei gewonnenen Spielen bei. Wolfgang Lingg, Christan Breyer und Christian Faimann gewannen je ein Einzel.

Die zweite Damenmannschaft des TSV Opfenbach konnte das Auswärtsspiel gegen Beuren II mit 8 zu 6 in Beuren gewinnen. Die Punkte für Opfenbach holten: Im Doppel Fricker/Losert und in den Einzeln: Julia Epple (2); Laura Fricker (2), Rebecca Losert (1) und Selina Trojan (2)

Dienstag, 18. November 2014

Neue Beitrittserklärung mit neuem Jahresbeitrag ab 1. Janaur 2015

Mit dem 1. Januar 2015 gibt es etwas höhere Mitgliedsbeiträge. Die Beitrittserklärung gibt's hier zum Download. Auch auf unserer Seite "Verein" ist die Beitrittserklärung immer zu finden.
Jahresbeiträge ab 01.01.2015:
Schüler (bis 14 Jahre) 25 ,- € 

Jugendliche (bis 18 Jahre) 35 ,- €
Senioren 50 ,- €
Aktive 60 ,- € 

Passive Mitglieder 31 ,- €
Ehepaare 110 ,- €

Familie 120 ,- €


Übersteiger zum letzten Heimspiel im Jahre 2014

Den Übersteiger zum letzten Heimspiel des Jahres gegen den ASV Wangen gibt's hier zum Download.

Sonntag, 9. November 2014

D-Jugend: SGM Opfenbach/Wohmbrechts - SGM Amtzell/Haslach I 0: 0

Zum letzten Spiel der Vorrunde empfingen wir ziemlich ersatzgeschwächt den Tabellenführer.
Trotzdem zeigte unsere Mannschaft von Anfang an eine starke kämpferische Leistung.
Dem Gegner wurde wenig Raum gelassen und wir konnten die Abgriffsbemühungen immer rechtzeitig stören.
Auch unser eigenes Spiel nach vorne wurde besser und wir hatten Mitte der ersten Hälfte zwei sehr gute Chancen.
Zum Ende des ersten Durchgangs wurde Amtzell etwas gefährlicher, doch unser guter Torwart war auf dem Posten.
Nach der Pause spielte sich das Geschehen weitgehend im Mittelfeld ab.
Unserer Mannschaft gelang es, den sonst so starken Angriff des Gegners, von unserem Tor fern zu halten.
Jeder einzelene Spieler blieb konzentriert und bissig bis zum Schluß.
So konnten wir uns ein verdientes Unentschieden erspielen.
Dies bedeutet für unsere junge Mannschaft (viele Spieler 1. Jahr D-Jugend) einen hervorragender zweiten Platz  in der Tabelle!
 
Glückwunsch, Amtzell/Haslach steigt auf in die Leistungstaffel, vielleicht ein Ziel für uns für die Rückrunde..........
 

Tischtennis Erst verliert knapp


Eine knappe 5 zu 9 Niederlage setzte es zuhause gegen den Tabellennachbarn aus Christazhofen. Mit zwei verlorenen Doppeln, ansonsten die Paradedisziplin,  brachten sich die Mannen um Wolfgang Lingg, früh auf die Verliererstrasse. Die Punkte für den TSV holten Klauber/Lingg im Doppel und in den Einzeln jeweils einen Punkt Alexander Kuhn, Peter Klauber, Chrstian Breyer und Georg Gromer.

Sonntag, 2. November 2014

Erneut Unentschieden: 2-2 gegen SG Ratzenried/Eglofs

Nach einem spielfreien Wochenende ging es dann am 8.Spieltag in Opfenbach gegen  die er-
starkte SG Ratzenried/Eglofs (Siege gegen Lindenberg und Kressbronn). Die zuletzt geringe
Punkteausbeute setzte die SG Westallgäu etwas unter Zugzwang, wenn man nicht - zum Schluss
einer eigentlich guten Hinrunde - doch noch in Abstiegsgefahr geraten wollte. Es wäre aber bei einem
Sieg auch noch der Sprung auf Platz 2 in der ausgeglichenen Leistungsstaffel möglich gewesen.

Über den Kampf und mit etwas Glück kam man dann auch tatsächlich in der 21. Minute zum 1:0
durch Florian Losert, der sein erstes Spiel nach mehrwöchiger Verletzungspause machte. Allerdings
hatte der gegnerische Torspieler auch einen erheblichen Anteil, da er den nicht allzu scharfen Schuss
aus 16m eigentlich sicher halten müsste.
Gleich nach dem Seitenwechsel schien das Spiel dann zugunsten der SG Westallgäu gelaufen zu sein.
Nach einem Foul an Christian Rief an der Torauslinie konnte Phillip Michel den fälligen Strafstoß
souverän zum 2-0 verwandeln.
Zahlreiche Chancen gab es danach auf beiden Seiten, aber leider erzielten die Gäste den Anschluss-
treffer in der 56. Minute und die Sache wurde noch einmal spannend. Der letztlich verdiente Ausgleich
für Ratzenried/Eglofs fiel dann tatsächlich in der 71. Minute. Danach gab es auf beiden Seiten noch
einmal Torchancen, aber es blieb beim leistungsgerechten Unentschieden.

Immerhin konnte damit der fünfte Platz schon vor dem letzten Spieltag gesichert werden und man kann
ohne Druck am letzten Spieltag gegen die bereits als "Herbstmeister" feststehende SGm Weiler/Ellhofen
spielen und vielleicht ein bißchen ärgern...Im Pokal hatte die SG Westallgäu nämlich noch mit 6-4 verloren!

Kein Obtoberfest für die SG Westallgäu: 3-3 Unentschieden gegen SV Kressbronn und 3-2 Niederlage gegen den FC Lindenberg

Kein Obtoberfest für die SG Westallgäu: 
3-3 Unentschieden gegen SV Kressbronn und 
3-2 Niederlage gegen den FC Lindenberg

In den Oktoberspielen gab es nur zwei Unentschieden sowie die bisher einzigste Niederlage 
für die SG Westallgäu - 3:2 in Lindenberg. Daher war - wenn auch nur rein theoretisch - noch die 
Möglichkeit des Abstieges gegeben. 

Nach dem kuriosen 4-4 gegen SG Haslach/Amtzell kames am 5.Spieltag zum Heimspiel gegen 
die favorisierte SV Kressbronn. Leider musste man schon bald einem Rückstand hinterherlaufen 
(3.Min.). Doch nur kurze Zeit später erzielte Niklas Rall den Ausgleich in der 10.Minute. 
Die Freude dauerte aber nur kurze Zeit und Kressbronn ging in der 16.Minute erneut in Führung.
Es war jedoch ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem kurz darauf Simon Eger mit einem strammen Links-
schuß in den Winkel den 2-2 Ausgleich erzielte.
Nach der Pause überschlugen sich die Ereignisse in den beiden Strafräumen. Erst verschoss Semih
Limberger einen Foul-Elfmeter und im Gegenzug erhielt Kressbronn ebenfalls nach Foulspiel einen Elfer.
Dieser wurde allerdings sicher zur erneuten Führung für die Kressbronner verwandelt. 
Dennoch bäumte sich die SG noch einmal auf und kam dann durch Nikals Rall zum verdienten 
3-3-Ausgleich in der 54. Minute. 

Nur eine Woche später kam es am 6.Spieltag erneut zu einem Spitzenspiel in Lindenberg. Der un-
gewohnte Kunstrasen bereitete den Spielern der SG Westallgäu anfangs einige Probleme und so 
stand es bereits nach 8.Minuten 2-0 für die Bergstädter. Danach kam aber die SG immer besser ins
Spiel. Lindenberg war hauptsächlich bei Kontern gefährlich, scheiterten am guten Torspieler der SG, 
Joshua Summer. 
Nach der Halbzeit erzielte dann Simon Eger in der 57 Minute gegen den herauslaufenden Torspieler 
des FCL den Anschlusstreffer zum 2-1. Der verdiente Ausgleich fiel dann in der 78.Minute durch Ylmaz 
Özcelik. Trotzdem reichte es nicht zum Punktgewinn. In der 3. Minute der Nachspielzeit erzielte 
Lindenberg nach einem weiten Ball nach vorne doch noch den 3-2 Siegtreffer. Eine nicht verdiente 
Niederlage - wie auch die Lindenberger einräumten.

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Dienstag, 28. Oktober 2014

Info zu den Trainingszeiten der E-Jugend

28.10.14 Dienstag            kein Training 
30.10.14 Donnerstag        kein Training 
 
04.11.14 Dienstag            17:15 Uhr Training in Opfenbach 
06.11.14 Donnerstag        17:15 Uhr  Trainng in Wohmbrechts
08.11.14 Samstag            11:00 Uhr + 12:15 Uhr letzter Spieltag in Heimenkirch
 
11.11.14 Dienstag           17:00 bis 18:30 Uhr Hallentraining in Maria-Thann
13.11.14 Donnerstag      17:00 bis 18:30 Uhr Hallentraining in Maria-Thann
 
16.11.14 Sonntag            12:00 Uhr Hallencup in Oberreute EII
22.11.14 Samstag           12:00 Uhr Hallencup in Heimenkirch EI
 
An die Opfenbacher:
Wer nicht bis nach Maria-Thann ins Training fahren will kann auch am Donnerstag um 17:00 Uhr bei der F-Jugend in Opfenbach mittrainieren.

Sonntag, 26. Oktober 2014

Tischtennis Herren verlieren in Amtzell

Mit einer 7 zu 9 Niederlage kehrte die Erste Opfenbacher Tischtennismannschaft aus Amtzell zurück. Nach starkem Beginn und einer 6 zu 3 Führung hoffte man schon auf einen Punktgewinn. Im „zweiten Durchgang“ konnte allerdings nur noch Alexander Kuhn punkten und somit ging der Punktgewinn kanpp an Amtzell. Die Punkte für Opfenbach holten in den Doppeln Lingg/Klauber Peter,  Kuhn/Klauber Sebastian,  und in den Einzeln punktete Alexander Kuhn zweimal und je einmal Bernd Deinhart; Peter Klauber und Sebastian Klauber.

Die Zweit spielte in Deuchelried 2 zu 9. Die Punkte holten für die Opfenbacher das Doppel Trautmann/Klauber und Sebastian Klauber im Einzel.


Die Erste Damenmannschaft punktete in Beuren klar mit 8 zu 0. Die Punkte holten die Doppel Fernholz/Farenski und Breyer/Schneider und in den Einzeln Traudl Breyer (2) Doris Schneider (2) und je einmal Karin Farenski und Inge Fernholz.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Pokalturnen wird zur Vereinsmeisterschaft


Mehrere Turnsportveranstaltungen am gleichen Wochenende führten dazu, dass die Opfenbacher Gerätturner die einzigen männlichen Starter beim diesjährigen Pokalturnen in der Dreifachturnhalle in Lindenberg waren. Somit wurde der Wettkampf eine Vereinsmeisterschaft mit offiziellem Touch. Die Jungs traten dabei in zwei Wettkampfklassen gegeneinander an. Bereits beim Einturnen wurden sie mit schwierigen Bedingungen konfrontiert. Am breiten Männerbarren, statt des gewohnten Jugendbarrens, war wesentlich mehr Stützkraft gefragt, was vor allem für die kleineren von Nachteil war. Ebenso am Sprung, musste ein 10cm höheres Gerät als im Training überwunden werden.


In der Wettkampfklasse Schüler A glänzte Johannes Rief an seinen Paradegeräten Sprung und Boden und wurde dank dieser Leistungen bester Opfenbacher Turner. Ähnliche Bodenqualitäten zeigte Kilian Straub, der sich nur durch zwei Patzer am Barren knapp seinem Cousin Lukas Straub geschlagen geben musste, der sich auf seine Konstanz verlassen konnte.


In der Wettkampfklasse Schüler B zeigte Jonas Wiedemann gewohnt gute Leistungen. Er kam mit den schwierigen Barrenverhältnissen am besten zurecht und sicherte sich den Pokal. Mit nur 0,3 Punkten Rückstand wurde er zweitbester Opfenbacher. Aus Trainersicht die erfreulichste Leistung konnte Jonathan Fricker abrufen, der in Lindenberg mit Abstand seinen besten Wettkampf turnte und damit Platz zwei belegte. Am meisten hatte unser kleinster, zugleich aber auch ehrgeizigster Turner, Simon Straub mit den Verhältnissen zu kämpfen. Er belegte mit nur 0,7 Punkten Rückstand einen hervorragenden dritten Platz.

Dienstag, 21. Oktober 2014

Sonntag, 12. Oktober 2014

Erste Tischtennismannschaft gewinnt gegen Leutkirch

Ein knappes 9 zu 7 holte die Erste Tischtennismannschaft gegen Leutkirch III. Insgesamt gab es 8 Fünfsätze von den jeweils 4 an Opfenbach und 4 an Leutkirch gingen. Die Entscheidung brachte das Schlussdoppel das Klauber/Lingg klar für sich entscheiden konnten. Für Opfenbach punkteten in den Doppeln  Klauber/Lingg (2); Deinhard/Breyer (1) und in den Einzeln Christian Breyer (2); Alexander Kuhn (2); Wolfang Lingg (1) und Peter Klauber (1).

Die Zweite Herrenmannschaft hatte im dritten Spiel als Aufsteiger in die Kreisliga B keine Chance und verlor mit 9 zu 1. Den Ehrenpunkt machte Lukas Hillenbrand.


Die erste Damenmannschaft, in der Aufstellung Alexandra Lingg, Traudl Breyer, Karin Spiegel und Inge Fernholz  gewann klar mit 8 zu 0 gegen Kau und die zweite Damenmannschaft, mit Karin Farenski, Julia Epple, Selina Trojan und Laura Fricker, die heuer erstmals im Spielbetrieb teilnimmt, gewann 8 zu 3 gegen Aulendorf III.

Spielbericht der Fußball D-Jugend

SGM Opfenbach/Wohmbrechts - SV Kressbronn II 2:2
 
Am 4. Spieltag trafen wir auf die Gäste aus Kressbronn.
Nach anfänglichem abtasten, übernahmen wir langsam das Spiel.
Dabei waren wir mit unseren Angriffen stets gefährlich.
Nach einem schönen Gegenzug gingen wir dann verdient 1:0 in Führung.
Unsere Abwehr stand weiter sicher und die Gäste kamen kaum zum Abschluß.
Wir spielten aggresiv nach vorne und konnten kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhen.
Einziges Manko war die mangelde Chancenverwertung.
Und wieder einmal behauptete sich nach der Pause eine alte Fuballweisheit:
Wer vorne die Tore nicht macht.....
Unsere Mannschaft war weiter überlegen und erarbeitete sich viele weitere Möglichkeiten,
die aber schon teilweise fahlässig vergeben wurden.
So kam es, dass 8 Minuten vor Schluß die Gäste nach einem groben Abwehrfehler überraschend den Anschlußtreffer markierten.
Nun agierte unsere Mannschaft viel zu hektisch und nervös.
Dies nutzten die Kressbronner kurz vor dem Ende nach einem schnell ausgeführten Eckball und Konfusion in der Abwehr zum Ausgleich.
Das ist ärgerlich, weil man den Gegner fast über die gesamte Spielzeit beherrscht hat und dann leichtfertig einen sicher geglaubten Sieg verschenkte.
So ist Fußball!

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Sonntag, 5. Oktober 2014

Erneut "nur" Unentschieden für die B-Junioren der SG Westallgäu

Es wäre sogar die Tabellenführung in der Leistungsstaffel möglich gewesen, aber 
leider reichte es gegen die SGm Haslach-Amtzell zum zweiten Mail hintereinander
trotz spielerischer Überlegenheit nur zu einem Unentschieden! 

Bereits nach fünf Mintuten erzielte die bisher sieglose Heimmannschaft Haslach-
Amtzell nach einer Ecke mit einem wuchtigen Kopfball das 1:0. Die SGW erspielte 
sich danach eine deutlich Feldüberlegenheit und kam in der 14 Minute mit einem 
leicht abgefälschten Distanzschuss durch Philipp Michel zum verdienten Ausgleich. 
Als dann in der 25 Minute nach einer herrlichen Kombination über die Flügel Sascha 
Kieferle für Christian Rief auflegte, schien alles für die SGM wie geplant zu laufen.
Allerdings war die Freude über das klasse herausgespielte Tor schnell vorbei, weil 
quasi im Gegenzug der Ausgleich zum Halbzeitstand (2:2) folgte.

Die SGW kam hoch motiviert aus der Halbzeitpause und erzielte in der 48. Minute 
wiederum durch Christian Rief, der schön freigespielt wurde, das 3:2. Weitere Chancen 
wurden danach vergeben und so folgte nach einer Unachtsamkeit in der Defensive in 
der 62. Minute der überraschende Ausgleich zum 3:3. 
Die Spieler der SGW machten danach aber noch einmal ordentlich Druck und der kurz 
zuvor eingewechselte Julian Kränzle drückte den Ball zum 4:3 über die Linie. Zuvor hatte
der Torspieler der Gegner einen Schuss von Yilmaz Özcelik nicht festhalten können. 
Trotzdem klappte es wieder nicht mit den drei Punkten, da nur eine Minute später die
SG Haslach-Amtzell durch einen Distanzschuss unter die Latte das 4:4 erzielte.

Nächsten Sonntag (12.10.14) kommt es um 11 Uhr nun zum Spitzenspiel in Opfenbach
zwischen der SG Westallgäu (3.Platz) und dem SV Kressbronn (2.Platz). 

Erste Tischtennismannschaft verliert gegen Urlau


Lediglich zwei Punkt gab es in Urlau, dem Absteiger aus der Bezirksklasse zu holen. Bereits die Eingagsdoppel gingen mit 1 zu 2 an die Gastgeber. Lediglich Klauber P./Lingg punkteten für den TSV. In den Einzeln zeigte sich die doch bessere Klasse der Urlauer. Den einzigen Punkt für Opfenbach holte Peter Klauber. Das Spiel der „Zweiten Mannschaft“ fiel aus und wurde mit 9 zu 0 für Opfenbach gewertet, da Kißlegg II nicht antrat.

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Neuer Hallenbelegungsplan für den Herbst/Winter 2014/15

Die Vorstandschaft den Belebungsplan für die Halle, gültig ab Oktober 2014.

Spielbericht Fußball D-Jugend

SGM Opfenbach/Wohmbrechts gegen SGN Tannau/Neukirch
 
Am Samstag trafen wir auf die Gäste aus Tannau/Neukirch.
Wir begannen stark und erzielten schon zu Beginn durch einen schönen Freistoß das1:0.
Der Gegner erwies sich als kampfstark und war körperlich überlegen.
Wir hielten dagegen und erspielten uns weitere Chancen.
Mitte der ersten Halbzeit setzten wir uns Im Strafraum von Tannau durch und erzielten das 2:0.
Bis zur Pause waren wir auch die stärkere Mannschaft.
Nach der Pause verflalchte das Spiel und es gab einge Abspielfehler auf beiden Seiten.
Die Gäste versuchten den Anschluß zu schaffen, scheiterten aber an unserem hervorragenden Torwart Marcel Gohm!
Bei Kontersituationen hatten auch wir noch gute Möglichkeiten, aber vergaben diese relativ leichtfertig.
Am Schluß sicherten wir uns einen verdienten Sieg!

Montag, 29. September 2014

B-Junioren: Nur Unentschieden gegen Maierhöfen

Das hatten sich die B-Junioren der SG Westallgäu eigentlich anders vorgestellt. Es sollte der
dritte Sieg im dritten Spiel erreicht werden. Der Rahmen in Opfenbach passte: Blauer Himmel,
Sonnenschein und sehr viele Zuschauer, da an diesem Tag die Fußballabteilung des TSV
ein kleines Oktoberfest veranstaltete.

Zu Beginn kam es zwar zu dem erhofften und gewohnt starken Offensivspiel auf ein Tor - auf
das der Maierhöfener, aber der Ball wollte nicht in das Tor. Die Gäste verteidigten geschickt
und mit etwas Glück das 0-0 und selbst zahlreiche Ecken und Freistöße brachten keinen
Torerfolg.So kam es wie es kommen musste.  Die Gäste kamen eigentlich nur einmal gefährlich
vor das Tor der SG. Kurz vor der Halbzeitpause versenkte ein Maierhöfener Stürmer - nach einem
zugegeben klasse Diagonalpass -  etwa von der Strafraumkante mit einem strammen und
für den SG-Torhüter, Joschua Summer, unhaltbaren Schuss den Ball zum überraschenden 1:0
für die Gäste im Tor.

Nach der Halbzeitpause war es dann das erwartet schwere Spiel für die SG Westallgäu. Die
gut stehende Abwehr der SG Maierhöfen und zudem ein starker Torhüter verteidigten das 1:0
mit aller Macht. Die spielerische Überlegenheit der Heimelf brachte zunächst nicht das ge-
wünschte Ausgleichstor. Niklas Rall erzielte zwar ein Tor, bei dem er aber leider vorher ganz
knapp im Abseits stand. In einer etwas strittigen Situation kurz danach köpfte ebenfalls Niklas
Rall den Ball über die Torlinie - zumindest aus Sicht der SG Westallgäu. Leider sah das der
Schiedsrichter etwas anders und gab das vermeintliche Tor nicht.

Die Spieler gaben aber - und das ist als wirklich sehr positiv zu sehen - nie auf und so wurden
sie doch noch in der Nachspielzeit mit dem 1-1 Ausgleich belohnt. Nach einem guten Zuspiel
von Yilmaz Özcelik lupfte Simon Eger den Ball von der Strafraumgrenze über den Torspieler
zum viel umjubelten Tor.  

Sonntag, 28. September 2014

1. Tischtennismannschaft startet mit Sieg in die neue Saison

Mit einem klaren 9 zu 4 gegen den Aufsteiger aus Wangen, startete der TSV Opfenbach in einem vorgezogenen Spiel bereits am Dienstag in die neue Saison. Der Start in die Partie verlief allerdings nicht nach dem Geschmack der Opfenbacher, mussten doch zwei Eingangsdoppel abgegeben werden. In den Einzeln punkteten Bernd Deinhard und Peter Klauber je zweimal und Wolfgang Lingg, Alexander Kuhn, Christian Breyer und Georg Gromer je einmal. Die „Zweite Herrenmannschaft“ startete nach deren Aufstieg mit einer 1 zu 9 Niederlage gegen Meisterschaftsfavorit Neuravensburg. Den einzigen Punkt für Opfenbach holte Sebastian Klauber.

Dienstag, 23. September 2014

D-Jugend: Svgg Lindau I - TSV Opfenbach/Wohmbrechts 1:2


Bei unserem ersten Saisonspiel trafen wir auswärts auf die Svgg Lindau I. Unser Team traf dabei auf einen körperlich überlegenen Gegner. Wir hielten aber von Anfang an kämpferisch dagegen und waren spielerisch auch die bessere Mannschaft. Es ergaben sich dann erste Möglichkeiten für unsere Jungs, doch wir waren noch zu hektisch vor dem Tor. Etwas glücklich ging dann Lindau durch einen indirekten Freistoß, den noch einer unserere Spieler berührte,kurz vor der Pause in Führung.
Wir ließen uns aber nicht entmutigen und spielten weiter nach vorne. Bei einem userer Gegenstöße wurden wir Mitte der 2. Halbzeit durch einen Schuß in die lange Ecke mit dem Ausgleich belohnt. Lindau war nun ebenfalls gefährlich und wir hatten bei zwei Situationen etwas Glück und einen guten Torwart.
Kurz vor Ende der Partie konnten wir nach einem schönen Spielzug das 2:1 erzielen. Die Mannschaft kämpfte bis zum Schluß und konnte so einen durchaus verdienten Sieg verbuchen.
Tolle Leistung und Kompliment an jeden einzelnen Spieler!

Zweiter Sieg im zweiten Spiel für die B-Junioren der SG Westallgäu!

Im Nachbarschaftsduell mit der SGm Schlachters/Hergensweiler/Oberreitnau
gewannen die B-Junioren der SG Westallgäu souverän mit 6:3 in Schlachters.

Bereits zur Halbzeit führten die Westallgäuer mit 4:0. Eingeleitet wurde der Torreigen
von Christian Rief, der nach einem Solo von der linken Seite in der 7.Minute flach
einschob. Danach erhöhte Phillipp Michel mit einem harten Schuß von der Straf-
raumgrenze ins linke untere Eck zum 0:2 (11. Minute).
In der 21.Minute erzielte dann Simon Eger direkt mit einer Ecke und unter Mithilfe des
gegnerischen Torspielers bereits das 0:3.
Nach einer halben Stunde kam es dann nach einem Tumult im Strafraum der SGW,
bei dem der Schiedsrichter durchaus auch auf Strafstoß hätte entscheiden können.
Der Pfiff blieb aber aus und im Gegenzug erzielte Niklas Rall nach einem Solo über
fast den ganzen Platz das 0:4 zum Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit verkürzten die Gastgeber, die nun deutlich härter zur Sache gingen,
innerhalb kürzester Zeit auf 2:4 (45. Min/54.Min.) und machten die Sache wieder etwas
spannender.
Der stark aufspielende Christian Rief sorgte dann aber spätestens mit dem 5:2 in der
65.Minute mit einem Kraftakt von der Mittellinie weg und einem Schuß in den Winkel für
die Vorentscheidung.

Das schönste Tor des Tages erzielte ebenfalls Christian Rief nach einem sehenswerten
Zusammenspiel mit Sturmpartner Niklas Rall und einem Lupfer über den herauseilenden
Torspieler (76 Min.).

Kleiner Wehrmutstropfen zum Schluß war dann aber noch der 3:6 Anschlußtreffer, als der
Ball im eigenen Strafraum nicht konsequent herausgespielt und der Gegner zum Tor
eingeladen wurde (79.Min.). Böse Zungen behaupten, dass dieses Gegentor nur wegen
des derzeitigen Standardergebnis (6:3 für die SG) zugelassen wurde...

Im nächsten Spiel in Opfenbach am kommenden Sonntag (28.9.14, 11 Uhr) wartet nun
zum Allgäu-Derby die SGm Maierhöfen-Grünenbach/Kleinhaslach.
Es wäre schön, wenn im Rahmen des "Oktoberfestes" der Fußballabteilung des TSV
Opfenbach ein weiterer Sieg herausschauen würde und man sich im oberen Tabellen-
bereich festsetzen könnte.

  

Übersteiger 4 - Heimspiel samt Spiel der Reserve gegen die AH und Oktoberfest

Am kommenden Samstag findet am Sportplatz in Opfenbach das Oktoberfest samt Spiel ab 15 Uhr gegen die TSG Rohrdorf statt. Den passende Übersteiger dazu gibt's hier.

Im Vorfeld gibt's ein B-Jugendspiel um 10.45 Uhr samt Oktoberfest. Um 13 Uhr spielt dann eine 2. Mannschaft des TSV gegen die Opfenbacher AH.



Montag, 22. September 2014

Schmerzhafte Niederlage in Dietmanns

SGM Dietmanns / Hauerz          2:1           TSV Opfenbach          ( 1:0 )

Die Opfenbacher starteten nicht schlecht und brachten sich immer wieder in gute Positionen. Einzig der Abschluss war mangelhaft. Durch eigene Fahrlässigkeit brachte man sich dann einmal mehr ins Hintertreffen. Beim Versuch auf Abseits zu spielen machte der Schiedsrichter den Gästen einen Strich durch die Rechnung. Freistehend war es für den Stürmer leicht zu vollstrecken – 0:1!

In der 2. Halbzeit kamen zwei frische Offensivkräfte. Dominik Perl und Christian Breyer sollten mithelfen, das Spiel zu drehen. Und Christian Breyer stand sofort im Mittelpunkt. Scheiterte er zuerst noch mit einem strammen Schuss am Keeper, war er kurz darauf nach einem Eckball von Andreas Brinz zur Stelle – der Ausgleich! Von nun an hatte Opfenbach das Spiel komplett im Griff und kam unter anderem durch den ebenfalls eingewechselten Zoran Brajovic und Andreas Brinz zu weiteren besten Einschussmöglichkeiten.

Und dann wie aus heiterem Himmel die erneute Führung für Dietmanns. Ein seltener Entlastungsangriff landete über Umwege beim Angreifer, der aus kurzer Distanz Mario Berti überwinden konnte. Dieses Tor stellte den Spielverlauf komplett auf den Kopf. Opfenbach drängte fortan vehement auf den Ausgleich, die Bemühungen blieben aber leider ohne Erfolg.

Spielplan der SG Westallgäu

Hier gibt's den Spielplan der SG Westallgäu.

In der neuen SG Westallgäu spielen die A- bis C- Junioren der früheren Spielgemeinschaft Heimenkirch/Wohmbrechts/Opfenbach. Da der TSV Opfenbach aktuell keine eigene Spieler in der A-Jugend der SG Westallgäu hat, ist diese hier im Spielplan auch nicht berücksichtigt.

Dienstag, 16. September 2014

Trainer und Trainingszeiten der Fußball-Jugend

Trainer Bambini: Monika Bader und Silvia Brinz
F-Jugend: Uwe Bellstedt
E-Jugend: Uwe Bellstedt
D-Jugend: Wiktor Vovk
C-Jugend. Stefan Waibel (Heimenkirch)
B-Jugend: Christian Eger

Trainingszeiten zur neuen Saison:
Bambinis Mittwochs von 17.00 – 18.30 Uhr
F-Junioren Donnerstags von 17.00 – 18.30 Uhr
E-Junioren Dienstags (Opfenb.) 17.10 – 18.30 Uhr
     Donnerstags (Wohmbr.) gleiche UhrzeitD-Junioren Dienstags (Wohmbr.) 17.30 – 19.00 Uhr   Donnerstags (Opfenb.)   gleiche UhrzeitC-Junioren  Montags und Mittwochs 18.30 -20.00 Uhr  jeweils HeimenkirchB-Junioren Mittwochs (Opfenb.) 18.00 – 19.30 Uhr   Freitags (Wohmb.) 17.00 – 18.30 Uhr

Trainer, samt Telefonnummern und Trainingszeiten gibt's auf der auf dem Tab Jugend-Fußball

Montag, 15. September 2014

Drei Punkte im ersten Saisonspiel für die B-Junioren!

Nach kurzem Abtasten war die SG gleich von Beginn gegen die SG Seibranz/Hauerz/Dietmanns 
spielbestimmend und Richtung gegnerischem Tor unterwegs. Bereits in der 5.Minute erzielte der 
schnelle Niklas Rall nach idealem Zuspiel von Florian Losert mit einem Flachschuss das 1:0. 
Fünf Minuten später machte Marius Lusch aus etwa 16m mit einem herrliches Schuß unter die 
Latte das 2:0. Kurz darauf erhöhte Simon Eger in der 19.Minute - nach schöner Ballstafette - 
bereits auf 3:0. Danach hatten die Gäste einige gute Möglichkeiten, den Anschlußtreffer zu 
erzielen. Glücklicherweise waren die Gäste aber im Abschluß zu schwach. 

Nach der Halbzeit dauerte es nur vier Minuten bis nach einer Ecke von Phillipp Michel der Ball
vom Rücken von Semih Limberger ins Tor zum 4:0 gelangte. Nur drei Minuten später folgte
das 5:0 durch Ylmaz Özcelik, der mit links sicher nebem den Pfosten einnetzte.
In der 57 Minute erzielte erneut Semih Limberger das 6:0, als er einen bereits verlorengegangenen
Ball im Strafraum zurückeroberte und unten rechts flach einschob.

Im Gefühl der sicheren Führung und dadurch nachlassender Konzentration kam es danach 
zu einigen Fehlern und Ungenauigkeiten, die dem Gegner in der letzten Viertelstunde noch 
drei Tore ermöglichten (65.Min/68.Min/76.Min.) Der Sieg zum Saisonauftakt war aber nicht 
mehr in Gefahr.       

Vorbereitungsphase der B-Junioren endet mit Turniersieg in Hergensweiler!

Die B-Junioren der SG  hatten vor dem Start in die Punkterunde ein intensives Trainingsprogramm 
über knapp zwei Wochen zu absolvieren, bei dem alle Spieler - sofern sie nicht noch im Urlaub waren - 
auch zur Zufriedenheit der Trainer voll mitzogen. Neben den Trainingseinheiten gab es auch einige
Möglichkeiten in Spielen ein bißchen zu testen.  

Beim  ersten Vorbereitungsspiel in Kißlegg wurde ein 1:0 Rückstand zur Pause in eine 3:1 Führung 
durch Limberger (Elfmeter), Eger und Rall gedreht. In den letzten 10 Minuten erzielten die Kißlegger
allerdings dann noch den Ausgleich zum Endstand von 3:3. Die beiden Treffer waren allerdings
- zumindest aus Sicht der SG Westallgäu - irregulär (Abseits und Foul am Torspieler). 

Der Trainingstag am Sonntag, den 7.9.14 in Opfenbach, wurde zum einen für spieltechnische
Feinabstimmungen und natürlich auch für die Verbesserung der Kondition genutzt. 
Mit einem Spiel gegen den SV Deuchelried wurde der Tag abends abgeschlossen. Trotz 
der hohen Temperaturen und dem anstrengenden Programm tagsüber wurde das Spiel mit 4:2
gewonnen. Die Torschützen waren dieses Mal Rall, Eger (2x) und Rief. 

Zum Turnier in Hergensweiler am Freitagabend (12.9.14) waren erstmal alle Spieler an Bord. 
In drei Spielen gegen die SC Unterzeil (2:0), den FC Lindenberg (2:0) und die SG Hergenweiler/
Schlachters (1:1) wurde der Turniersieg mit 7 Punkten - vor dem FC Lindenberg (6 Punkte) - 
erreicht! 

Insofern können die verantwortlichen Trainer, Valentin Rädler und Christian Eger, dem ersten 
Punktspiel am Sonntag, den 14.9.14, gegen die SG Seibranz/Hauerz/Dietmanns beruhigt 
entgegensehen. 

Mittwoch, 10. September 2014

Oktoberfest am Fußballplatz am 28. September


O’zapft wird!!!
Oktoberfest am Fußballplatz
Sonntag, 28.09.2014 ab 10.45 Uhr
B-Jugend gg. Maierhöfen/Grünenb./Kleinh. ( ab 11.00 Uhr ) All-Star Game ( ab 13.00 Uhr )
1.Mannschaft gg. die TSG Rohrdorf ( ab 15.00 Uhr )

Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee/Kuchen, Essen/Trinken, Festbier und Weizen vom Fass bestens gesorgt!
Auf ihren Besuch würden wir uns sehr freuen! Die Veranstaltung findet nur bei guter Witterung statt. 

Übersteiger 3

Hier gibt's den Übersteiger zum nächsten Heimspiel.

Sonntag, 31. August 2014

Tolle Infos auf Fußball.de

Zugegeben, im Verein waren wir erst sehr skeptisch. Vom Württembergischen Fußballverband (WFV) bekamen wir aufs Auge gedrückt, dass man fortan einen Computer am Platz, mittlerweile in den Umkleidekabinen samt Internetanschluss brauche. "Früher" wurde der Spielberichtsbogen auf grauem Papier ausgefüllt. Die Trainer beider Mannschaften trugen ihren Kader darauf ein, der Schiedsrichter kontrollierte anhand der Spielerpässe, ob die Spieler auch Spielberechtigt sind und nach dem Spiel notierte er das Ergebnis und besondere Vorkommnisse, wie rote Karten etc. Nun ist alles anders!

Die Trainer oder Betreuer können schon von zuhause aus, ihren Kader aufstellen. Der Schiedsrichter kontrolliert dies noch Vorort und trägt nach dem Spiel Tore und Karten ein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Technik hat man sich auch daran gewöhnt und für den interessierten Fußballanhänger gibt es diese Infos nun auch zu sehen. Unter "Tabellen & Ergebnisse) in der linken Leister dieser Internetseite findet Ihr einen Link zu www.fussball.de. Hier gibt es nun nicht nur die Ergebnisse der Opfenbach Mannschaften und Spielgemeinschaften, sondern nach dem Spiel unter "letzte Spiele" und "zum Spiel" sämtlich Infos zum Spiel wie die Aufstellung, Torschützen, Karten, etc. Schaut Euch das Ganze doch mal am Beispiel des Spiels TSV Opfenbach - Türm SV Wangen an.

Freitag, 29. August 2014

AH nimmt an der ALS Ice-Bucket-Challenge teil

Die Opfenbacher AH nimmt an der ALS-Ice-Bucket-Challenge teil, nachdem man zuvor von Abteilungsleiter Stefan Schuster dazu nominiert wurde. Die Opfenbacher AH nominiert ihrerseits die AH des TSV Ratzenried (damit man die auch mal nass gemacht hat), die Leidinger Fußballer aus Ravensburg und natürlich die Aktiven des TSV Opfenbach.




Zweiter Übersteiger dieser Saison

Hier gibt's zum nächsten Heimspiel den Übersteiger. Gespielt wird am Sonntag, um 15 Uhr gegen Türk SV Wangen.

Donnerstag, 28. August 2014

Opfenbach holt sich mit toller Moral einen Punkt in Wangen

ASV Wangen   2:2   TSV Opfenbach   ( 2:0 )

Nach dem gelungenen Saisonauftakt waren die Opfenbacher unter der Woche beim ASV Wangen zu Gast. An die beiden Spiele der Vorsaison mochte in den Reihen der Opfenbacher niemand mehr denken, kam man dabei doch zweimal böse unter die Räder. Doch vor diesem Aufeinandertreffen waren die Vorzeichen ganz andere. Wangen startete mit einer knappen Niederlage in Wuchzenhofen, während Opfenbach zuhause ein 3:0 gegen Aichstetten einfahren konnte. Natürlich war man trotzdem gewarnt, denn Selbstläufer gibt es in dieser Liga keine.

 Spielverlauf:  In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften mehr oder weniger ab, wobei zu erkennen war, dass Wangen einen frischeren Eindruck machte als der TSV. Mit vielen ungenauen Zuspielen und zum Teil fehlender Abstimmung machte Opfenbach sich in der ersten Halbzeit das Spiel selber schwer. Wangen war nicht wirklich gefährlich und führte trotzdem zur Halbzeit mit 2:0.

Im 2. Spielabschnitt sollte sich das Blatt nun zugunsten der Gäste wenden. Die Mannschaft war sehr darum bemüht Ordnung und Ruhe ins Spiel zu bekommen, was zum Teil auch gut gelang. Man schaffte es nun, Ball und Gegner laufen zu lassen und sich immer wieder gefährlich vors Tor zu bringen. Manfred Reis belohnte diese Bemühungen in der 77. Minute mit dem Anschlusstreffer. Dieser trieb die Opfenbacher noch mehr an und sie drückten weiter vehement auf den Ausgleich. Und dieser sollte noch fallen. Daniel Egeler stand nach einem Freistoßabpraller goldrichtig und verwandelte zum viel umjubelten Ausgleich. Im Endeffekt war der Punkt aufgrund der zweiten Halbzeit in jedem Fall verdient.

Dienstag, 26. August 2014

Gelungener Saisonauftakt für den TSV Opfenbach


TSV Opfenbach   3:0   SV Aichstetten   ( 1:0 )

Mit einer neu formierten Mannschaft ging der TSV Opfenbach ins erste Saisonspiel der Spielzeit 2014/2015 gegen den Absteiger SV Aichstetten. Im Mittelfeld sollte der als Neuzugang und gleichzeitig als Kapitän aufgestellte Gazi Yücekaya für Ruhe und Sicherheit am Ball sorgen. Mit Manuel Selbenbacher und Abdullah Gerdi wurde Stabilität in die Verteidigung gebracht und im Angriff agierte Neuzugang Daniel Egeler neben dem Erfahrenen Tobias Brinz.

Spielverlauf: In der ersten Halbzeit konnten sich beide Mannschaften keine klaren Torchancen herausspielen. Das Spiel der Gastgeber war über weite Strecken zu hektisch und ein geordneter Spielaufbau war nur selten zu erkennen. Aichstetten hatte zwar einige Standardsituationen, konnte aus diesen aber kein Kapital schlagen. Etwa 10 Minuten vor der Pause gelang dem aufgerückten Manuel Selbenbacher mit einem sehenswerten Schuss unter die Latte die viel umjubelte Führung für Opfenbach.

Mit dieser Führung im Rücken schaffte es der TSV in der zweiten Halbzeit, das Heft des Handels in die Hand zu nehmen und sich in der gegnerischen Hälfte festzusetzen.  Durch schnell vorgetragene Angriffe entstanden immer wieder gefährliche Situationen vor dem Gästetor. Einer dieser Angriffe führte zum 2:0. Mit präzisen Pässen durchs Mittelfeld wurde Tobias Brinz in eine aussichtsreiche Schussposition gebracht. Seinen Schuss konnte der Torhüter zwar parieren, der Abpraller landete aber direkt vor den Füßen von Andreas Brinz, welcher zum 2:0 verwandelte. Aichstetten hatte in dieser Phase nichts mehr entgegenzusetzen und so war es dem eingewechselten Michael Ehrhart vorbehalten, nach schwerem Torwartfehler, den 3:0-Endstand zu markieren.

Montag, 18. August 2014

Erster Übersteiger zur neuen Saison

Pünktlich zum Saisonstart gibt's den neuen Übersteiger hier zum Download. Anpfiff ist am Samstag, 17 Uhr.

Donnerstag, 31. Juli 2014

Turner trotzen widrigen Wetterbedingungen



Turner trotzen widrigen Wetterbedingungen

Kurz vor der Sommerpause bestritten die Gerätturner mit dem Turner-Jugend-Vierkampf in Heimenkirch, einen Vielseitigkeits-Wettkampf der besonderen Art. Bei diesem, Turngau
übergreifenden Wettbewerb, welcher nach den Statuten der bayerischen Turner-Jugend ausgetragen wird, sind nicht nur turnerische Qualitäten gefragt.
Bei 19° und Nieselregen musste zuerst beim Brustschwimmen, eine Distanz von 50m absolviert werden. Im Anschluss daran ging es in die trockene Halle. Am Boden zeigten die Turner Kür-Übungen, welche neben den geforderten Pflichtteilen zusätzliche Akrobatik- und Verbindungselemente enthielten. Als zweites Gerät stand das Minitrampolin auf dem Programm, bei dem die Turner mit Grätschwinkel- und Saltosprüngen auf Punktejagd gingen.
Zum Abschluss wurde es nochmals nass. Im strömenden Regen absolvierten die Jungs noch die 75m Sprintdisziplin.




Unsere 12 Starter stellten sich einer sehr starken Konkurrenz, mehrerer Vereine aus dem Oberallgäu. Dabei konnten in der Einzelwertung nur Plätze im Mittelfeld und am Ende der einzelnen Wettkampfklassen belegt werden.
Besser klappte es bei der Mannschaftswertung. Hier konnten ein Erster Platz und zwei Zweite Plätze erkämpft werden.

Mittwoch, 30. Juli 2014

Ausflug der C-Jugend SGm Opfenbach-Heimenkirch-Wohmbrechts


Vom 25. Bis 27. Juli 2014 führte die C-Jugend ihren Jahresausflug durch.

Am Freitag-Nachmittag trafen sich die Jungs in Opfenbach zur gemeinsamen Fahrt, zunächst nach Latschau im Montafon. Die Isnyer Hütte ist inzwischen zum Stammquartier für die Jugendspieler gewordennachdem nun schon seit mehr als 10 Jahren jährlich dort die alljährlichen Trainingslager abgehalten werden.

Nachdem das Quartier bezogen und die mitgebrachte Brotzeit gegessen war, wurde der Abend mit verschiedenen Spielen bis spät in die Nacht hinein verbracht.

Am Samstag dann leider die unerfreuliche Feststellung, dass es nonstop regnete. Nach einem gemütlichen Frühstückmusste als Ersatz für den vorgesehenen Besuch im wunderschönen Alpenfreibad in Schruns eine Alternative her. Es kam nun die regensichere Variante mit dem Hallenbad in Bludenz zum Tragen. Nach 3 Stunden wurde dann die Planung des Abendessens in Angriff genommen. Nachdem von einigen Jungs der Anspruch gestellt wurde „endlich mal was gescheites zum Essen“ zu bekommen, war die Auswahl schon getroffen, nämlich McDonalds in Bludenz. Wie immer mundete das Essen ausgezeichnet.

Abends war wieder Remmidemmi auf der Hütte angesagt. Trotz der geplanten späteren Bettgehzeit, war diese offensichtlich noch viel zu früh angesetzt. Dies war daran zu erkennen, dass einige Herren bis in die Morgenstunden noch im Gebäude unterwegs waren und dadurch die schlafwilligen Mitbewohner etwas gestört wurden.

Am Sonntag wartete dann das Highlight auf die Truppe. Um 9:30 Uhr Frühstück und anschließend die Räume reinigen bzw. ausfegen. Hier bei taten sich allerdings einige Jungs weniger hervor als in der vergangenen Nacht. Wir schafften es jedoch, um kurz nach 11 Uhr in den Bussen zu sitzen und die Hütte in Richtung Haiming, Nähe Imst, zu verlassen.

Hier warteten unsere Schlauchboote für eine Raftingtour auf dem Inn. Die folgenden 1 ¼ Stunden auf dem Inn waren für alle ein echtes Erlebnis mit einem Hauch von Abenteuer. Durch tosende Wellen und Stromschnellen wurden die Bootsfahrer mehrmals eingenässt, was dank der benützten Schutzkleidung (Neoprenanzug, Spezialschuhe, Schwimmweste, Helm) allerdings kein Problem darstellte. Die 14 km auf dem Fluss gingen leider viel zu schnell zu Ende.

Gegen 16 Uhr machten wir uns dann auf den Rückweg ins Allgäu um in der dann folgenden Nacht das Schlafdefizit aufzuholen.

Hermann Steib