Montag, 30. September 2013

Fußball: Klare Niederlage gegen Rohrdorf

TSV Opfenbach - TSG Rohrdorf 0:4 (0:4)

Saft und kraftlos präsentierte sich der TSV Opfenbach gegen Rohrdorf und hat die erste Halbzeit total verpennt. Schon in der ersten Spielminute stand die Opfenbacher Hintermannnschaft schlecht und das 0:1 zu einem Zeitpunkt, da hatten die meisten Spieler noch nicht einmal den Ball berührt. So ging es weiter. Rohrdorf hatte leichtes Spiel und Opfenbach nichts entgegenzusetzen. Nach einem langen Ball zögerte Schlussmann Simon Baur. Er verpasste den Ball und traf dafür den Rohrdorfer Stürmer. Der fällige Strafstoß wurde sicher zum 0:2 verwandelt. Auch bei den Toren drei und vier und zahlreiche weitere Chancen bekamen die Rohrdorfer ohne große Gegenwehr.
Nach dem Seitenwechsel zeigte die laute Halbzeitansptache von Trainer Gerstenbrandt wenigstens etwas Wirkung. Es dauerte bis zur 50. Minute, bis auch Opfenbach zu seiner ersten Torchance kam. Diese und ein paar weitere blieben jedoch allesamt ohne Erfolg. Rohrdorf verwaltete die Führung bis zum Ende des Spiels und nahm ohne große Mühe 3 Punkte mit.

 Aufstellung: Simon Baur - Florian Frick, Franz Eylert, Matthias Herrmann (Daniel Baur) - Joachim Herrmann, Tobias Brinz, Christian Breyer - Dominik Perl (Christian Kolb), Andreas Brinz, Jonas Tretter (Stefan Brey) - Michael Ehrhart

Sonntag, 29. September 2013

Tischtennis: 1. Mannschaft Herren verliert Saisonauftakt


Außer Spesen nichts gewesen. Auch im zweiten Anlauf konnten die erste Herrenmannschaft des TSV keine Punkte einfahren. Gegen den Titelanwärter Bad Wurzach setzte es eine 5 : 9 Niederlage. Gewohnt stark begannen die Doppel. Schuster/Kuhn und Lingg/Klauber punkteten bei einer Niederlage von Bitter/Deinhard. In den Einzeln mussten sich dann Klauber, Deinhard, Lingg und Bitter in Folge geschlagen geben ehe Michael Schuster den dritten Punkt erkämpfen konnte. Alexander Kuhn verlor im Anschluss im 5. zu 10. Im Spiel der beiden „Einser“ setzte sich Peter Klauber mit 3 zu 1 gegen Alexander Laub durch. Bernd Deinhard spielte furios gegen Martin van Alst und musste dennoch am Ende eine 5-Satzniederlage hinnehmen. Wolfgang Lingg machte den 5. Punkt für Opfenbach bei der gleichzeitigen Niederlage von Alexander Kuhn stand das Ergebnis nach über drei Stunden Spielzeit mit 5 zu 9 fest.

Spielbericht C 11 gegen SGm Eglofs/Ratzenried II


C 11 gewinnt mit 14:0 gegen SGm Eglofs/Ratzenried
Auch im dritten Punktspiel setzte sich der Aufwärtstrend der SGm Opfenbach-Heimenkirch-Wohmbrechts fort. Es wäre jedoch verkehrt, diesen hohen Sieg als Maßstab für die Leistungsfähigkeit der Mannschaft heranzuziehen. Dafür war der Gegner einfach zu schwach. Es gilt jedoch, den Weg fortzusetzen und in den noch anstehenden Spielen die bestmögliche Leistung abzurufen. Falls dies gelingt, ist durchaus ein Spitzenplatz oder gar der Aufstieg in die Leistungsstaffel möglich.
Im Spiel gegen die SGm Eglofs/Ratzenried erzielte die Heimmannschaft in fast regelmäßigen Abständen 14 Tore, die weitgehend sehr schön heraus gespielt wurden. Auch bezüglich der Ausnutzung der Torchancen war eine deutliche Verbesserung sichtbar.
Es würde den Umfang eines Spielberichtes sprengen, wollte man alle Torgelegenheiten und Tore schildern. Nachstehend deshalb nur die Torschützen: Lukas Correia (1), Simon Eger (3), Marius Lusch (4), Florian Losert (2), Semih Limberger (2) und Marcel Stöckeler (2).
Das Spiel der C 7 gegen SGm Beuren/Rohrdorf mussten wir leider wegen Spielermangel absagen.
Am kommenden Wochenende spielt die C 7 in Karsee. Die C 11 reist nach Deuchelried. Spielbeginn jeweils 15:30 Uhr.

Hermann Steib

Donnerstag, 26. September 2013

Übersteiger zum Heimspiel gegen Rohrdorf

Rechtzeitig zum Heimspiel gegen Rohrodorf (Anpfiff 15 Uhr) gibt's hier den zweiten Übersteiger der Saison.

Mittwoch, 25. September 2013

Frauenturnen


Frauenturnen Mittwochsgruppe:
 
Wir treffen uns am Mittwoch, den 02.10.2013 um 19.30 Uhr am Parkplatz
und fahren geminsam nach Lindenberg ins Hallenbad.

Dienstag, 24. September 2013

Trainingszeiten C-Jugend SGm Opfenbach/Heimenkirch/Wohmbrechts - Änderung



Trainingszeiten C-Jugend SGm Opfenbach/Heimenkirch/Wohmbrechts
Spielzeit Saison 2013/2014

August bis Ende Oktober
Montag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Heimenkirch
Donnerstag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Opfenbach

Ab November bis Mitte Februar
Montag 17:15 Uhr bis 18:45 Uhr in Heimenkirch Turnhalle
Mittwoch 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr in Opfenbach neue Turnhalle

Ab Mitte Februar bis Juni
Montag18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Heimenkirch
Donnerstag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Opfenbach

Den entsprechend geänderten Fahrplan gibt's hier.

Sonntag, 22. September 2013

Opfenbach verlangt dem Tabellenführer alles ab


TSV Röthenbach - TSV Opfenbach 2:1 (1:0)
Die Gäste aus Opfenbach haben in diesem Spiel nichts zu verlieren und spielen über weite Teile der ersten Halbzeit sehr ordentlich mit. Gefährliche Torabschlüsse springen jedoch nicht wirklich heraus. Eine Unachtsamkeit im Strafraum der Gäste bringt Röthenbach kurz vor der Halbzeit das 1:0. Nach dem Seitenwechsel bekommen die Zuschauer weiterhin ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Jonas Tretter scheitert nach einer schönen Einzelleistung noch am Pfosten,den Abpraller verwertet Michael Ehrhart mit Unterstützung eines Gegenspielers dann zum Ausgleich. In der Folgezeit übernimmt Röthenbach wieder das Zepter und drängt auf die erneute Führung. Und die Mühe der Gastgeber wird belohnt: Nach einer Flanke rücken alle Spieler des TSV Opfenbach heraus und ein Spieler der Hausherren startet im richtigen Moment in den freien Raum und vollstreckt. Doch Opfenbach gibt nicht auf und kommt fast noch zum Ausgleich: Einen sehenswertern Seitfallzieher von Franz Eylert entschärft der Röthenbach Schlussmann stark,ehe er kurz vor Ende eine 100%–ige Torchance von Michael Ehrhart ebenfalls vereitelt. Leider bleiben die weiteren Angriffsbemühungen der Gäste erfolglos. Die gezeigte Leistung sollte den Opfenbachern Auftrieb für die kommenden Aufgaben geben.

Fußball: Spielbericht C-Jugend gegen SGmWaldburg/Ankenreute

3:1 Sieg der C-Jugend gegen SGm Waldburg/Ankenreute.

Zunächst war die Heimmannschaft Waldburg/Ankenreute besser im Spiel. Die SG versetzte jedoch den Bemühungen der Einheimischen bereits in der 4. Spielminute einen Dämpfer, als Mario Jordan nach schönem Zuspiel von Simon Eger die Torhüterin der Einheimischen mit einem Schuss ins lange Eck überwinden konnte. Trotzdem tat sich die SG in den Anfangsminuten schwer gegen die Heimmannschaft, die mit viel Einsatz versuchte die Gäste aus dem Westallgäu unter Druck zu setzen. Die Abwehr der SG stand jedoch von Anfang an ziemlich sicher und ließ kaum Torchancen zu. In der 12. Minute dann doch der Ausgleich für die Waldburger. Was zunächst nach einem klaren Torwartfehler aussah, stellte sich nach genauerer Betrachtung als Pech dar. Der hohe Ball kam direkt aus der tiefstehenden Sonne und konnte von Jonas Bohnhorst im Tor deshalb nicht fixiert werden. Die SG übernahm nun mehr und mehr das Spiel. Die Gastgeber ließen jedoch bis zur Pause mehrere Torchancen  zu, die allerdings leider nicht verwertete werden konnten.

Zu Beginn der 2. Spielhälfte versuchten die Gastgeber den Druck auf die Gäste zu verstärken. Außer einem Pfostenschuss in der 37. Minute durch die Waldburger sprang jedoch nichts heraus. In der 38. und 39. Minute hatte es Marius Lusch in der Hand für die Vorentscheidung zu sorgen als er hintereinander 2 riesige Tormöglichkeiten vergab. In der 49. Minute hatten dann die Gastgeber die letzte Möglichkeit in Führung zu gehen. Von diesem Zeitpunkt an gab es Torchancen für die SG beinahe im Minutentakt. Eine davon führte in der 60. Spielminute zur hochverdienten 2:1 Führung, wiederum durch Mario Jordan, der trotz seines voran gegangenen Mountainbikrennens ein sehr gutes Spiel ablieferte.Danach gab es noch 6 XXL-Torchancen für die SG wovon lediglich eine durch Lukas Correia in der 69. Minute zum 3:1 verwandelt werden konnte.

Aufgrund der Leistungssteigerung gegenüber dem 1. Spiel können die nächsten Spiele mit verhaltenem Optimismus angegangen werden.. Außer der Herausarbeitung von vielen Tormöglichkeiten machte auch die Abwehr um Samuel Sauter einen insgesamt sicheren Eindruck und ließ kaum Tormöglichkeiten der Gastgeber zu.

Weniger gut erging es der C 7 in Stiefenhofen. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft musste eine hohe 14:0 Niederlage hinnehmen.

Am  kommenden Samstag finden wiederum Heimspiele in Opfenbach statt. Die C 7 hat es mit der SGm Beuren/Rohrdorf und die C 11 mit  der SGm Eglofs/Ratzenried II zu tun.

Spielbeginn um 14:00 bzw. 15:30 Uhr.

 

Hermann Steib

Hermann Steib

Donnerstag, 19. September 2013

Fußball: Spielbericht C-Jugend gegen SV Vogt



Verdienter 4:2 Sieg der C-Jugend gegen SV Vogt.
Das Spiel begann sehr turbulent. Nach 12 Minuten stand es bereits 2:2. Es begann mit einem Foulelfmeter für den SV Vogt. Nach einem Fehlpass aus der eigenen Abwehr heraus konnte sich Samuel Sauter nur noch mit einem Foul im Strafraum behelfen. Dieser wurde dann auch sicher verwandelt. Bereits eine Minute später konnte jedoch Simon Eger des Ausgleich erzielen und weitere zwei Minuten später brachte Lukas Correia die Gastgeber sogar mit 2:1 in Führung. Diese hielt jedoch nur bis zur 12 Minute als die Gäste einen Freistoß auf Ansage wiederum zum Ausgleich verwerten konnten. Der Torhunger auf beiden Seiten schien nun gestillt. Der SV Vogt hatte in der 16. Minute noch eine Großchance ohne sie zu verwerten. Die SG leistete sich viele leichte Abspielfehler und ermöglichte es den Gästen immer wieder gefährlich vor dem Tor von Jonas Bohnhorst aufzutauchen. Im Angriff der SG wurde zwar die eine oder andere Torchance heraus gespielt. Keine davon konnte jedoch verwandelt werden.
In der Halbzeit gab es eine etwas lautere Ansprache der Trainer mit dem Ergebnis, dass die SG das Spiel trotz der nach wie vor vorhandenen Leichtsinnsfehler, zunehmend in den Griff bekam. So konnte erneut Simon Eger in der 55. Minute die erneute Führung zum 3:2 erzielen. Nachdem einige gute Konter- und Tormöglichkeiten fahrlässig vergeben wurden, brachte die 62 Minute die Vorentscheidung. Nach einem Foulspiel im Strafraum der Vogter entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die SG. Simon Eger verwandelte sicher zum 4:2 Endstand. In den Schlussminuten hatte die SG noch einige Möglichkeiten das Ergebnis zu verbessern.
Wenn das Ergebnis auch in Ordnung geht, so war nicht zu übersehen, dass die Mannschaft noch eine Menge Luft nach oben hat. Diese vorhandenen Leistungsmöglichkeiten gilt es in den nächsten Spielen abzurufen.
Am kommenden Samstag geht es zum ersten Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft Waldburg/Ankenreute. Über die Spielstärke dieser SGm liegen im Moment noch keine Informationen vor. Mit einer Leistungssteigerung müsste jedoch ein Sieg möglich sein.

Hermann Steib

Mittwoch, 18. September 2013

Spielbericht C 7 gegen SGm Maierhöfen-Grünenbach/Kleinhaslach


Ein schwer erkämpftes 4:4:Unentschieden erreichte die C 7 der SGm Opfenbach/Heimen-kirch/Wohmbrechts in ihrem ersten Punktspiel der neuen Saison gegen die SGm Maierhöfen-Gr./Kleinhaslach.
Die Gäste zeigten in der 1. Spielhälfte ein gutes Spiel und brachten die Gastgeber immer wieder in Verlegenheit. Schließlich konnten Sie die Vorteile auch zu einer 3:0 Führung verwerten. Bei der neu zusammen gestellten Mannschaft der Gastgeber lief kaum etwas zusammen und die Abwehr machte keinen sicheren Eindruck. Erst nach der Einwechselung von Lukas Correia gewann das Spiel der SG an Format. So konnte die SG auch auf 1:3 verkürzen. Lukas Correia verschoss zu allem Überfluss auch noch einen an ihm verursachten Strafstoß. Nach einer weiteren Unsicherheit in der Abwehr stellten die Gäste den alten Abstand wieder her. Mit 1:4 ging es in die Pause.
Nach der Pause kam die C 7 der SG wie verwandelt auf das Spielfeld. Sie hatte nun klar das Heft in der Hand. Mit einem druckvollen Spiel gelang nach 2 weiteren Toren von Lukas Correia der Anschluss zum 3:4. Fünf Minuten vor Spielende verwandelte Jannik Waibel einen weiteren Strafstoß zum viel um jubelten Ausgleich. Trotz weiterem guten Spiel und einem Flugkopfballversuch von Marcel Stöckeler blieb es beim letztendlich gerechten 4:4.
Auf das Spiel in der 2. Spielhälfte kann durchaus aufgebaut werden. Allerdings ist damit zu rechnen, dass uns noch einige stärkere Mannschaften erwarten werden.
Am kommenden Samstag um 15:30 Uhr muss die SG zum nächsten Spiel bei der starken SGm Stiefenhofen-Oberreute antreten.

Hermann Steib

Trainingszeiten der Fußball C-Jugend und Fahrdienst


Trainingszeiten C-Jugend SGm Opfenbach/Heimenkirch/Wohmbrechts
Spielzeit Saison 2013/2014

August bis Ende Oktober
Montag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Heimenkirch
Donnerstag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Wohmbrechts

Ab November bis Mitte Februar
Montag 17:15 Uhr bis 18:45 Uhr in Heimenkirch Turnhalle
Mittwoch 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr in Opfenbach neue Turnhalle

Ab Mitte Februar bis Juni
Montag18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Heimenkirch
Donnerstag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Wohmbrechts


Trainerteam C-Jugend

Christian Eger 08385/1476, Mob. O151/40344284, E-Mail “familie-eger@web.de”
Hermann Steib 08381/81195, Mob. 0170/7806235, E-Mail „HermannSteib@t-online.de

Den Plan zum Fahrdienst gibt's hier.

Montag, 16. September 2013

Fußballer: Erster Saisonsieg gegen Waltershofen


TSV Opfenbach - SV Edelweiß Waltershofen 3:2 (1:1)

Die Anfangsphase des Spiels ging mit viel Ballbesitz und einigen Freistößen klar an die Gäste aus Waltershofen. Somit war auch die Führung nach 15 Minuten nach einem Opfenbacher Ballverlust in der Vorwärtsbewegung nicht überraschend. Doch Opfenbach ließ sich durch den Rückstand nicht verunsichern, sondern kam nach und nach ebenfalls besser ins Spiel und zu ersten Torchancen. Nach 35 Minuten erzielte Dominik Perl, nach einem schönen Spielzug mit Christian Breyer, den Ausgleich zum 1:1-Pausenstand.
Kurz nach dem Seitenwechsel verwandelte Tobias Brinz einen Foulelfmeter zur 2:1-Führung. Kein Minute später hätte ein weiterer Strafstoß folgen müssen, nachdem ein Gästespieler den Ball klar mit der Hand im Strafraum spielte. Im offen Schlagabtausch konnten tolle Paraden von Torhüter Uwe Bellstett den Ausgleich zum 2:2 in der 75. Minute nicht verhindern. Nur wenig später nutze Andreas Brinz einen Stellungsfehler des Gäste-Torhüters zur 3:2-Führung. In der turbulenten Schlussphase warfen die Gäste aus Waltershofen noch alles nach vorn und forderten vehement eine gelb-rote Karte nach einem wiederholten Foulspiel von Matthias Herrmann. Nun machte sich die gute Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung bezahlt, wodurch Opfenbach auch in der Schlußphase noch die Körner hatte dagegen zu halten. 

Hallenbelegungsplan Herbst/Winter 2013/14

Die neue Halle ist noch nicht ganz fertig, dafür jedoch schon der aktuelle Hallenbelegungsplan. Es wird noch bis weit in den Oktober hinein dauern, bis die ersten Übungseinheiten in der neuen Halle stattfinden können. Dafür sind die Umkleideräume schon fertig, worüber sich besonders die Fußballer freuen.

Samstag, 14. September 2013

Saisonstart Tischtennis

Am kommenden Samstag beginnt auch die neue Runde der Tischtennis-Herren. Die erste Mannschaft spielt in der Kreisliga A gegen Leutkrich III. Die zweite Mannschaft steigt erst am 28. September ein in der Kreisklasse A und die Damen haben ihr erstes Spiel am 19. Oktober in Bezirksklasse.

Alle Ergebnisse, Termine und die jeweilige Tabelle ist hier auf dieser Seite in der rechten Leiste unter "Tabellen und Ergebnisse" zu finden. Hier werdet Ihr zu den jeweiligen Seiten der Verbände geleitet, die auch zusätzliche Infos bieten. Ein Blick bzw. Klick lohnt sich.

Freitag, 13. September 2013

Übersteiger Ausgabe 1

Zum ersten Heimspiel in dieser Saison 2013/14 gibt's nun auch den ersten Übersteiger hier zum Download. Vielen Dank an dieser Stelle an TomTom, der wie jedes Jahr das Layout unseres Vereinsheftes gestaltet hat und die Verwaltung unserer Inserenten betreibt.

Zum Spiel gegen Waltershofen möchten wir alle Zuschauer recht herzlich einladen.

Montag, 2. September 2013

Fußball: ASV Wangen - TSV Opfenbach 9:0 (4:0)

Sechszehn Gegentore in zwei Spielen. Das ist der Start in die Saison 2013/14. Überraschend auch, da die Vorbereitung und die Trainingsbeteiligung unter Robert Gerstenbrandt gut war. Fünf Wochen Vorbereitung mit 3 Einheiten pro Woche, Freundschaftsspiele und eine zufriedenstellende Trainingsbeteiligung gaben zuletzt Grund zu einer positiven Stimmung.

Zum Spiel:

Von Anfang an war der ASV Wangen die sicherlich auch technisch überlegene Mannschaft. Jedoch zeigte Opfenbach körperlich keinerlei Gegenwehr. Weit in der Opfenbacher Hälfte setze Wangen die Gäste unter Druck und eroberten sich somit oft schon in der Opfenbacher Hälfte den Ball. Auch  viele lange Bälle brachten die Opfenbacher Hintermannschaft oft in Bedrängnis. Entlastungsangeriffe der Opfenbacher waren sehr dünn gesät und Anspielstationen im Mittelfeld und im Sturm gab es kaum. So kam Wangen zu zahlreichen Chancen.
Mit dem 4:0 Pausenstand gab es eine recht deutliche Ansprache durch Trainer Robert Gerstenbrandt und siehe da, Opfenbach konnte die Partie in den 15 Minuten nach dem Wechsel offener Gestalten. Mit einem Foulelfmeter zum 5:0 brach die Opfenbacher Mannschaft dann jedoch völlig auseinander und somit konnte Wangen locker auf 9:0 erhöhen.

Beschämend war an diesem Tag nicht das Ergebnis, sondern die Art und Weise wie es zustande kam. Auch die zahlreichen verletzungsbedingten Ausfälle sind keine Entschuldigung für solch einen laschen Auftritt. S. Baur