Dienstag, 18. Dezember 2012

Bambinis verabschieden sich mit einem tollen 4. Platz aus dem Wettkampfjahr


Die Köpfe unserer Kicker hingen schon mächtig runter und mancher hatte sogar Tränen in den Augen als die Halbfinalpartie gegen den TSB Ravensburg abgepfiffen wurde, verlor man diese doch knapp mit 2:1. Dazu hatten sie aber gar keinen Grund ,sie haben Klasse gespielt und verlieren gehört nun einmal zum Sport,auch wenn es weh tut.Ausserdem haben unsere  Kicker vorher eine Serie von sage und schreibe 16 gewonnen Spielen hingelegt und echt keinen Grund um traurig zu sein !!!

Der SV Kehlen hatte zum Bambiniturnier eingeladen und es waren nicht nur zahlenmäßig viele(12), sondern auch qualitativ  sehr gute Mannschaften am Start. Unsere Mannschaft konnte alle ihre Vorrundenspiele, bei nur 2 Gegentoren, gewinnen und zog als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Und dann kam eben das schon Eingangs erwähnte Spiel gegen den TSB Ravensburg. Wir hatten gefühlt 70% Ballbesitz und jede Menge Torchancen, aber so geht es halt im Fußball. Das verlore Halbfinalspiel und die schwindenden Kräfte (es waren 7 Spiele a 10 Minuten !) waren es wohl, warum es uns nicht mehr gelang im Spiel um Platz 3 noch mal alles zu geben und verloren es mit 3:1. Trotzdem muß man noch mal klar sagen, daß unsere Mannschaft ein tolles Turnier mit einem absolut klasse Ergebnis gespielt hat.

Bleibt nur noch zu sagen, daß unsere Kicker eine tolle Entwicklung dieses Jahr gezeigt haben, viel dazugelernt haben und in allen belangen gereift sind. Ich freue mich auf jeden Fall schon aufs Neue Jahr, welches fußballerisch ja schon am 6.01.13 mit dem Hallenturnier in Lindau beginnt. Ich möchte mich noch mal bei allen Eltern und Helfern für Ihre tolle Unterstützung bedanken, wünche allen eine frohe Weihnacht und ein gutes Neues Jahr 2013!
Uwe

Sonntag, 9. Dezember 2012

Tischtennis: Erste Mannschaft gewinnt gegen Vogt


Mit einem nicht unbedingt erwarteten klaren 9 : 5 gegen SV Vogt sicherte sich die Erste Opfenbacher Herrenmannschaft den dritten Platz nach der Vorrunde. Zwei gewonnene Doppel durch Schuster/Breyer und Lingg/Klauber  und jeweils zwei gewonnene Einzelpunkte durch Wolfgangn Lingg, Christian Breyer und Peter Klauber und eine Punkt von Michael Schuster sicherten das gute Ergebnis. Spannend machten es in deren Spielen Christian Breyer gegen Rudolf Haller, Michel Schuster gegen Fitz Dimschnig die jeweils im 5. Satz mit zu 9 an die Opfenbacher gingen und Wolfgang Lingg gegen Walter Krieger. Hier endeten beim 3 : 2 die letzten drei Sätze jeweils zu 10 mit dem besseren Ende für den Opfenbacher Kapitän.

Peter Klauber

Dienstag, 4. Dezember 2012

Bericht für die erste Tischtennis-Herrenmannschaft



Einen wichtigen Sieg konnten die Opfenbacher Herren gegen Kisslegg einfahren. Erstmal hielt sich das vordere Paarkreuz mit Torsten Bitter und Bernd Deinhart schadlos und punkteten 4 mal. Endlich konnte Bernd Deinhart einen knappen 5-Satz „nach Hause“ bringen. Die weiteren Punkte für Opfenbach holten die Doppel Lingg/Klauber und Schuster/Breyer und in den Einzeln Michael Schuster, Wolfgang Lingg und Peter Klauber. Somit steht die Mannschaft mit 10 zu 6 Punkten komfortabel im Mittelfeld der Tabelle. Die Zweite Mannschaft um Georg Gromer spielte gegen Lindenberg 8 zu 8.
Peter Klauber

Montag, 3. Dezember 2012

Bambinis gewinnen Meckatzer Hallencup 2012

Sensationell konnten unsere Bambinikicker am vergangenen Sonntag den Meckatzer Hallencup in ihrer Altersklasse
gewinnen.
Die Vorrunde wurde klar mit 3 Siegen und 11:0 Toren gespielt. Im Halbfinale ging`s dann gegen den Fc Lindenberg.
Ein starker Gegner, welcher mit 3:1 geschlagen wurde. Im Finale wartete dann der TSV Blaichach.
Nach einem Blitzstart konnten unsere Kicker schnell mit 2:0 in Führung gehen.Danach folgte ein ausgeglichenes Spiel
bei dem den Blaichacher Spielern der Anschlusstreffer gelang.Doch die Opfenbacher ließen nicht locker und konnten
kurz vor Schluß auf den Endstand von 3:1 erhöhen. So konnten sich alle über einen verdienten Turniersieg freuen.
Jetzt gilt es die gezeigten Leistungen bei den folgenden Turnieren zu bestätigen.

Uwe