Sonntag, 13. November 2011

TSV Opfenbach - SV Gebrazhofen 6:1 (4:0)

Opfenbach überrollt schwache Gäste aus Gebrazhofen

Nach nur 5 Punkten aus 6 Spielen und einer katastrophalen Chancenverwertung kann Opfenbach den Abwärtstrend gegen Gebrazhofen stoppen und mal wieder einen Dreier einfahren. Nach einer starken Anfangsphase geht Opfenbach nach zehn Minuten durch einen Foulelfmeter in Führung. Vor der Halbzeit erhöhen zweimal Andreas und einmal Tobias Brinz auf 4:0. Gerade die Gebrazhofener Abwehr macht dabei zum Teil einen mehr als überforderten Eindruck. In der zweiten Halbzeit schaltet Opfenbach zunächst etwas zurück und die Gäste kommen mehr und mehr ins Spiel. Durch einen Konter über Christian Breyer kann Andreas Brinz mit seinem dritten Tor jedoch zum 5:0 einschieben. Chrisitan Breyer erhöht in der 70. Minute per Foulelfmeter selbst und macht das halbe Dutzend voll. In der Schlussphase ist das Spiel sehr zerfahren. Die Gäste hadern mit Schiedsrichterentscheidungen, kommen jedoch zum Ehrentreffer.

Im Spiel der zweiten Mannschaften können die Gäste den Spieß umdrehen und gehen frühzeitig mit 3:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit kommen die Gastgeber besser ins Spiel könne jedoch den 0:4 Schlusspunkt nicht verhindern.

Sonntag, 6. November 2011

TSV Opfenbach – SGM SV Hauerz / SV Dietmanns 3:3 (1:0)

Gleich zu Beginn war der TSV Opfenbach die spielbestimmende Mannschaft und dominierte die Partie. Nach gut 15 Minuten kamen jedoch auch die Gäste immer besser ins Spiel. Opfenbach hatte jedoch weiter die besseren Chancen. Nach einem schnellen Gegenzug wollte ein Abwehrspieler der Gäste klären und schoss den Ball unglücklich zur 1:0-Führung ins eigene Tor.
Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch mit zahlreichen Torchancen, 5 weiteren Toren und jeweils zwei Latten bzw. Pfostentreffern. Nach ca. 60 Minuten konnten hierbei die Gäste durch einen haltbaren Freistoß ausgleichen. Wenige Minuten später folgte dann sogar die 1:2-Führung. Einen langen Ball konnte Mathias Herrmann nicht erreichen, worauf der Gästestürmer den herauseilenden Torhüter Simon Baur mit einem Heber überwandt. Die Elf des TSV zeigte jedoch Moral und erzielt in den turbulenten Schlussminuten durch einen satten Schuss von Georg Straub den Ausgleich, nur um wenige Minuten später das 2:3 hinnehmen zu müssen. Mit dem Schlusspfiff setzte sich Thomas Karg im gegnerischen 16er durch und erzielte den 3:3-Endstand.
Wie bereits in der vergangenen Woche, nutze der TSV Opfenbach seine guten Torchancen nicht. Mit teils groben Schnitzern in der Hintermannschaft brachte man sich wieder um den verdienten Lohn.



Reserve: 2:4 (0:3): In einer schwachen ersten Halbzeit des TSV nahmen die Gäste aus Dietmanns und Hauerz die Geschenke der Heimmannschaft gerne an. In nach dem Seitenwechsel steigerte sich Opfenbach deutlich und kam auf 2:3 heran. In den Schlussminuten konnten jedoch die Gäste mit dem 2:4 alles klar machen.